Gedicht zum Geburtstagsgeschenk eines Weins

Ihnen schwebt als Geschenk zum Geburtstag ein Wein vor? Sie würden die Auswahl ihres Geschenks gern noch mit einem passenden Glückwunsch zum Geburtstag untermalen? Dann heißen wir Sie herzlich Willkommen bei einem unserer zahlreichen Geburtstagsgedichte zu ihrem Geburtstagsgeschenk.

Im speziellen finden Sie hier die richtigen Geburtstagsverse für das Geburtstagsgeschenk eines Weins. Nutzen Sie die sich bietende Gelegenheit und überzeugen Sie das Geburtstagskind mit einem individuellen Gedicht zum Geburtstag.

Glückwünsche zum Geschenk eines Weins

Die Farbe dem Weine aus der Seele spricht,
entfaltet sich bei Kerzenlicht,
wird mit sanften Schwingungen zu Munde geführt
angekommen er das Herz berührt.

So darf er den Namen Erlesener tragen,
welcher versüßt an dunklen Tagen,
wenn Müßigkeit und Schweremut,
des Abends in deiner Seele ruht.

Gewählt aus der Vielfalt mit Wankelmut
hoffe ich, er tut dir gut,
verrauscht ein bisschen die Stirnesfalten,
belebt und verwandelt selbst Diese in Lachfalten.
© Ute Nathow

Schwungvoll du es herrlich nennst,
wenn du um Geschenke rennst,
die es gilt zum Fest zu schenken,
ohne sich die Glieder zu verrenken.

Hier ein Tipp, da ein Rat,
das hört sich an wie ein Spagat.
Keiner hat mir was Passendes angetragen,
so musste ich mich selber fragen.

Es hilft am besten Eigenkreation
aus der wankelmütigen Situation.
Mit der Suche angefangen
bin ich dem Weine nachgegangen.

Die farbliche Brillanz der roten Trauben
versetzen mich in den wahrhaftigen Glauben,
nichts geht über einen mundenden Tropfen,
nach dem bei Genuss die Herzen klopfen.

So gesellen sich auf dem Gabentisch,
neben dem Weine noch Trauben ganz frisch.
Neben genüssliche Tropfen bei Kerzenschein
fiel mir doch dieses Gedicht hier ein.

© Ute Nathow

Kaum ist der Schnee von der Terrasse gefegt,
sich der ausgeruhte Boden bewegt.
Zum Glöckchen gesellt sich recht schnell der Krokus
und die erste Biene versetzt ihm einen Kuss.

Die Blüten entfalten sich im Sonnenlicht,
das entgeht den Bienchen nicht.
Die Früchte die man naschen kann,
sind Dank ihnen reichlich dran.

Sie möchtest du am liebsten das ganze Jahr genießen,
wenn sie nicht den Baum nach der Reife verließen.
Vor dem Fall sammelte ich sie ein
und mache daraus einen Wein.

Alles zusammen ist es eine geheime Mission,
auf das Ergebnis freue ich mich schon.
Wenn der Saft zu Wein gegoren,
ist der perfekte Tropfen geboren.

Es hat sich der Burgunder mit der Pflaume gemischt,
er wird heute von mir aufgetischt.
Es hat sich das Bienchen mit der Pflaume gepaart,
es ist ein Sommergenuss der anderen Art.
© Ute Nathow